Loftstyle Living
Home Stories

Homestory: Loft-Living trifft auf Dachschrägen

Özlem (@loftstyle_living) lebt mit Ehemann Oliver und ihren zwei Söhnen in einer kernsanierten Altbauwohnung mitten in der Altstadt von Koblenz. Bei der Sanierung und Küchengestaltung wurde sie vor einige Herausforderungen gestellt. Welche dies waren und welche Rolle die Farbe Rot in Özlems Küche spielt verrät sie in folgendem Interview:

1. Wie seid ihr darauf gekommen das Dachgeschoss eines Altbaus zu modernisieren?
Auf unsere Wohnung sind wir im Internet aufmerksam geworden. Eine Baufirma wollte einen Altbau mit 10 Wohneinheiten kernsanieren und die Dachgeschosswohnung zu einer Penthouse-Wohnung umgestalten. Dies war aus Denkmalschutzgründen nicht möglich. Somit blieb es bei der Dachgeschosswohnung, womit wir im Nachhinein sogar glücklicher sind.

2. Findest du, dass jeder Einrichtungsstil zu einem Loft passt und was sind deine Tipps für eine clevere Raumaufteilung in einem Loft?
Ich finde in ein Loft passt eher ein moderner Einrichtungsstil, den man allerdings individuell mit dezenten anderen Stilen, wie z.B. Scandi-Look, Boho, Oriental, Vintage, kombinieren kann. Die Raumaufteilung sollte offen mit wenig aber dafür hochwertigen Möbeln sein. Farbakzente und Materialmixe werten ein Loft auf.

3. Was hat euch zu der modernen Inneneinrichtung und den roten Farbakzenten inspiriert? Hat die Farbe Rot eine bestimmte Bedeutung für euch?
Wir fanden bei der Inneneinrichtung die Idee Alt trifft Moderne ganz gut und wollten zudem mit Farbakzenten das Ganze unterstreichen - sozusagen ein Paar Eyecatcher einbauen. Da die Küche ein ganz wichtiger Raum in unserer Wohnung ist, sollte es nicht ganz clean aussehen, sondern auch Gemütlichkeit ausstrahlen. Die Farbe Rot ist ein Lebensgefühl: sie ist sehr impulsiv und bringt Wärme in den Raum und ganz nebenbei ist Rot auch noch meine Lieblingsfarbe.

4. Wann war beim Umbau die Küchenplanung an der Reihe?
Relativ am Anfang der Planung, da geplant werden musste, wo die Steckdosen und Wasseranschlüsse hinkommen.

5. Vor welchem Schwierigkeiten steht man bei der Planung einer Küche mit Dachschräge bzw. im Altbau? Wie habt ihr diese Schwierigkeiten gelöst?
Eine Küche bei Dachschrägen zu planen war gar nicht so einfach. Wir hatten auch Sorge in der Küche nicht genug Stauraum zu haben. Am Ende wurde jedoch trotz Dachschrägen alles zu unserer Zufriedenheit umgesetzt. Wir hatten eine tolle Beratung und haben uns gemeinsam mit dem Verkaufsberater überlegt, trotz Dachschrägen, optimale Stauflächen, eine moderne Einrichtung und Gemütlichkeit unter einen Hut zu bringen. Auch ein Muldenlüfter, als alternative Dunstabzugslösung, bietet sich bei Dachschrägen super an.

6. Wie habt ihr den Platz bestmöglich nutzen können und wie konnten die Holzbalken bei der Küchenplanung berücksichtigt werden?
Wir haben jede Ecke in der Küche so geplant, dass alles eine Funktion hat und optimal genutzt werden kann. Außerdem wurde unsere Küche um die bestehenden Holzbalken herum gebaut. Es musste also alles exakt zugeschnitten werden.

7. Was hat dich zu dieser Küche inspiriert?
Ich habe schon immer von einer weißen Hochglanzküche mit Parkettboden geträumt. Lange Jahre schon haben wir Ideen im Internet und Zeitschriften gesammelt. Da Rot meine Lieblingsfarbe ist, musste sie natürlich mit rein.

8. Wie haben dich deine Kinder bei der Küchenplanung beeinflusst?
Da unsere Kinder beide schon relativ selbständig sind und sich des Öfteren alleine etwas zu essen machen, war es mir wichtig eine pflegeleichte Küche zu haben wie z.B. eine robuste Arbeitsplatte und gut abwaschbare Fronten.

9. Welche Tipps hast du bzgl. der Küchenplanung bei Berücksichtigung von Dachschrägen?
Bei Dachschrägen ist es besonders wichtig, den Fokus im unteren Bereich der Küche zu haben. Wir haben z.B. nur einen schmalen Hängeschrank für die täglichen Gläser und Tassen. Schubläden und tiefe Schränke unter der Arbeitsplatte bieten hervorragend Stauraum.

10. Die Sitzmöglichkeiten in deiner Küche sind spannend. Wie kam es zu dieser Planung?
Eine Bank mit zusätzlichen Schubladen als Stauraum eignet sich super für eine kleine Familie und es sieht einheitlich, wie aus einem Guss aus. Zudem bringt diese Planung der Sitzecke viel Gemütlichkeit in den Raum der zum Verweilen einlädt.

11. Die Schränke sind super ausgeleuchtet. Hat das Thema Beleuchtung eine wichtige Rolle bei der Küchenplanung gespielt?
Die Beleuchtung in unserer kompletten Wohnung ist ein großes Thema. Das Licht sollte nicht nur Gemütlichkeit und Wärme ausstrahlen, sondern auch die jeweiligen Möbel in Szene setzen.