Nolte Blog Rezept Spreewaldbrot
Rezepte

Spreewaldbrot

Die vielen gehaltvollen deutschen Brotsorten sind überall bekannt. Auch dieses Spreewaldbrot Rezept kann sich sehen lassen.

Für dieses Gericht benötigt ihr folgende Zutaten:

  • 15 g Hefe (ca. 1 /3 Würfel)
  • 300 ml lauwarmes Wasser
  • 350 g Weizenmehl (Type 550)
  • 150 g Roggenmehl (Type 1150)
  • 10 g Salz (ca. 2 TL)
  • 300 g Gewürzgurken (aus dem Glas)
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 100 g Käse (z.B. Gouda)
  • 100 g Sesam zum Bestreuen
  • Außerdem Mehl zum Arbeiten
  • Backpapier für das Blech
Nolte Blog Rezept Spreewaldbrot

Zubereitung:

 

  1.  Für den Teig die Hefe in einer Schüssel in dem lauwarmen Wasser auflösen. Die Mehlsorten und zum Schluss das Salz hinzufügen. Alles gut unterarbeiten. Den Teig sorgfältig (ca. 10 Min.) durchkneten. Danach abgedeckt 15 Min. bei Zimmertemperatur gehen lassen.
  2. Die Gurken würfeln. Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in Röllchen schneiden. Käse reiben. Gurkenwürfel und Schnittlauch unter den Teig kneten. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche erneut abgedeckt 10 Min. ruhen lassen. Die Teigmenge halbieren und zu 2 Stangen formen. Mit Wasser bestreichen. Geriebenen Käse und Sesam daraufstreuen und leicht andrücken. Die Stangen auf ein Blech mit Backpapier legen und 20 Min. ruhen lassen.
  3. Inzwischen den Backofen auf 230 °C vorheizen, dabei ein mit Wasser benetztes Blech mit erhitzen. Sobald die Temperatur erreicht ist, das Blech herausnehmen, die Brotstangen in den heißen Ofen (Mitte) schieben und die Temperatur auf 210 °C reduzieren. Die Stangen in 35–40 Min. goldbraun backen.

Wir wünschen guten Appetit!