Manhattan Uni Platingrau Lavendel
Tipps & Tricks

Farbe in der Küche: So gelingt die Planung

MATTLACKKONZEPT

Farben spiegeln Trends, Stimmungen und Vorlieben, schmeicheln oder lassen uns blass aussehen. In der Einrichtung tragen sie entscheidend dazu bei, dass wir uns wohlfühlen. Doch nicht selten fehlt es an Mut zur Farbe. Die Angst, sich sattzusehen, ist gerade bei der Küchenplanung groß. Mit dem Mattlackkonzept hat Nolte Küchen vorgesorgt: Hier können Sie Lieblingsfarben stilecht kombinieren, ohne sich im Ton zu vergreifen! Erlaubt ist, was gefällt und der Persönlichkeit Ausdruck verleiht. Farbe gibt dem Raum Struktur und macht aus der Küche ein individuelles Statement. Beige und Grau liegen als Alternative zu Weiß ganz weit vorne. Sie versprechen Eleganz, Langlebigkeit und lassen sich gut kombinieren.

19 harmonierende Farben

Doch was passt zusammen? Um Kunden diese Sorge zu nehmen, hat Nolte Küchen das Mattlackkonzept entwickelt: 19 natürliche, aufeinander abgestimmte Farben lassen sich hier beliebig kombinieren. Das Ergebnis ist immer anders, aber stets stimmig.

19 harmonising colours

Sämtliche Stilrichtungen

Ob minimalistisch, geradlinig, klassisch, mit dezentem Rahmen oder verspielt – alles ist möglich. Denn die 19 Farben und zahlreichen Kombinationen sind für viele Fronten erhältlich. Sogar grifflose Küchen können Sie in diesem Konzept planen und tief in die Details eintauchen: Sockel, Seiten, Nischen und sogar Wände können Sie farblich abstimmen. 

Any style at all

Schön und effektiv

Wie so oft im Leben gilt: Weniger ist mehr! In der Regel sollten Sie maximal zwei Nuancen miteinander kombinieren. Nutzen Sie auch Material wie Holz, Metall oder Stein für Arbeitsplatte oder Rückwand als verbindendes Element. Wichtig ist, Farben nicht beliebig, sondern ganz gezielt zu nutzen. Wählen Sie einen Grundton und setzen Sie Eyecatcher. Auch lassen sich durch Farbe unterschiedliche Bereiche eines Raumes optisch voneinander abgrenzen. Dies ist zum Beispiel hilfreich bei offenen Grundrissen. Vergessen Sie nicht Teppiche, Vorhänge, Sitzmöbel und die Deko mit einzubeziehen. Wer ganz sicher gehen will, dass alles zusammenpasst, erstellt aus Farb- und Materialmustern ein so genanntes „Moodboard“, das einen Vorgeschmack auf das Endergebnis liefert. So gelingt die Planung garantiert! Einige unser Lieblingskombinationen haben wir hier für Sie zusammengestellt. Viel Spaß!

Kontraste für modernen Look

Der Einsatz von Farben und Materialien will genau geplant sein. Echtholz schafft hier einen Rahmen für die Front CARISMA LACK in Tiefblau softmatt. Die Nische wird darin zum Eyecatcher.

Contrasts for a modern look

Eleganz aus dem Herzen Turins

Als jüngster Neuzugang im Mattlackkonzept ist die Front TORINO LACK wesentlicher Bestandteil der Stilwelt „Neue Klassik“.

Elegance from the heart of Turin

Farbe greift Raum

Dieses frei geplante Regal in Hennarot markiert den Übergang zum Wohnraum, wo der Farbakzent in Teppich und Sofa aufgegriffen wird. Hier sieht man gut, wie die Farben sich über abgestimmte Paneele und Sockel auch auf das Umfeld anpassen können.

Colour defines space