Hawaiianische Poke-Bowls
Rezepte

Hawaiianische Poke-Bowls

Bowls liegen zur Zeit voll im Trend! Mit dieser Bowl bringst du also nicht nur den Trend, sondern auch gleich die Urlaubsgefühle in deine Küche

Für dieses Gericht benötigt ihr folgende Zutaten:

  • 240 g Sushireis
  • 8 Frühlingszwiebeln
  • 8 EL Sojasauce (Tamari; ohne Zucker)
  • 4 EL Sesamöl
  • Salz
  • 4 Lachsfilets (ca. 100 g; Sushiqualitauml;t, ohne Haut)
  • 2 Avocados
  • 4 EL Zitronensaft
  • 4 EL schwarzer Sesam
  • 4 EL heller Sesam
  • 4 EL Alfalfasprossen
  • 4 EL Rettichsprossen
Hawaiianische Poke-Bowls

Zubereitung:

  1. Den Sushireis in 600 ml Wasser ca. 20 Min. kochen, bis er gar ist und das Wasser aufgesogen hat. Den Topf vom Herd nehmen und den Reis abkühlen lassen. Inzwischen die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in dünne Ringe schneiden. In einer Schüssel die Soja - sauce mit dem Sesamöl und den Frühlingszwiebeln mischen. Mit Salz würzen.
  2. Den Lachs trocken tupfen, in ca. 1½ cm große Würfel schneiden und mit der Marinade mischen, bis er gleichmäßig damit überzogen ist. Den Lachs zugedeckt ca. 30 Min. ziehen lassen. Das Avocadofrucht - fleisch mit einem Löffel aus den Schalen heben, in Würfel schneiden und mit dem Zitronensaft mischen.
  3. Beide Sesamsorten in einer Pfanne bei mittlerer Hitze rösten, bis sie duften. Die Sprossen in einem Sieb abbrausen und abtropfen lassen. Den Sushireis in vier Schüsseln geben, den marinierten Lachs, die Avocadowürfel und die Sprossen darauf verteilen. Die Poké-Bowls mit dem Sesam bestreut genießen

Wir wünschen guten Appetit!