Taboulé mit Granatapfel
Rezepte

Taboulé mit Granatapfel

Die Küchen des Nahen Ostens zeigen bei aller Unterschiedlichkeit der Völkergruppen, doch einige Gemeinsamkeiten, gerade bei Taboulé-Gerichten.

Für dieses Gericht benötigt ihr folgende Zutaten:

  • 250 g Bulgur
  • 1 Granatapfel
  • Salz
  • Pfeffer
  • 6 EL Olivenöl
  • 2 Bund Petersilie
  • 6 Frühlingszwiebeln
Taboulé mit Granatapfel

Zubereitung:

  1. Den Bulgur in einer Schüssel mit 250 ml kochendem Wasser übergießen und zugedeckt ca. 20 Min. quellen lassen. Inzwischen den Granatapfel andrücken, halbieren und auf einer Zitruspresse auspressen, dabei die Kerne und den Saft getrennt auffangen. Die Kerne von den weißen Häutchen befreien und beiseitelegen. Den Granatapfelsaft in einer Schüssel mit Salz, Pfeffer und Olivenöl verrühren.
  2. Die Petersilie waschen und trocken schütteln, die Blätter abzupfen und fein schneiden oder hacken. Die Frühlingszwiebeln waschen und putzen, weiße und hellgrüne Teile in feine Ringe schneiden. 
  3. Den Bulgur mit einer Gabel auflockern und mit dem Granatapfeldressing mischen. Petersilie und Frühlingszwiebeln bis auf ein paar grüne Ringe mit dem Bulgur vermengen. Den Salat mit Salz und Pfeffer abschmecken und auf Tellern anrichten. Mit den Granatapfel - kernen und den übrigen Frühlingszwiebelringen bestreuen.

Wir wünschen guten Appetit!